>  NEUIGKEITEN – 3M ÜBERNIMMT CAPITAL SAFETY

3M soll Capital Safety kaufen


Der Kauf erweitert die Präsenz von 3M im wachstumsstarken Sektor für persönliche Schutzausrüstung.

ST. PAUL, Minn. – 23. Juni 2015 – 3M hat heute angekündigt, dass es Capital Safety von KKR für einen Gesamtunternehmenswert von 2.5 Mrd. US-Dollar erwerben wird. Dies umfasst auch die Übernahme der etwa 0.7 Mrd. US-Dollar Schulden abzüglich der erworbenen Zahlungsmittel. Capital Safety ist ein weltweit führender Anbieter von Fallschutzausrüstung, eine der am schnellsten wachsenden Sicherheitskategorien im weltweiten Sektor für persönliche Schutzausrüstung.

Der Sektor für persönliche Schutzausrüstung ist eine strategische Priorität für 3M. Die Nachfrage nach persönlicher Schutzausrüstung wächst konstant und wird durch steigende regulatorische Vorschriften zum Arbeitsschutz in Industrie- und Entwicklungsländern gleichermaßen befeuert. 

Die branchenführenden Produkte und Lösungen von Capital Safety wie Auffanggurte, Verbindungsmittel, Höhensicherungsgeräte und technische Systeme werden über die international anerkannten Marken DBI-SALA und PROTECTA vertrieben. Das Unternehmen konnte in den letzten vier Jahren ein starkes und konstantes Wachstum verzeichnen und eine jährliche Wachstumsrate von 10 vorweisen. Der Umsatz des Unternehmens betrug unter Berücksichtigung der aktuellsten Unternehmenskäufe im vergangenen Jahr im Geschäftsjahr, das am 31. März2015 endete, etwa 430 Millionen US-Dollar.

Die Sparte Personenschutz von 3M gehört zu 3Ms Geschäftsbereich Sicherheit und Werbung und ist weltweit als Anbieter von Atem- und Hörschutzlösungen tätig, die die Sicherheit von Arbeitern verbessern. Das Unternehmen stellt außerdem Produkte und Lösungen in anderen Sicherheitskategorien bereit, darunter reflektierendes Material für Warnkleidung, Schutzkleidung und Augenschutzprodukte.

„Die Sparte Personenschutz ist ein großer und strategisch wichtiger Wachstumsmarkt für 3M“, so Inge G. Thulin, Aufsichtsratsvorsitzender, Präsident und CEO von 3M. „Die Akquisition von Capital Safety stärkt unsere Präsenz im Bereich Personenschutz und knüpft an unsere Kernbereiche Technik, Fertigung, globale Ressourcen und Marken perfekt an.“

„Capital Safety ist ein starkes Unternehmen mit hoch qualifizierten, engagierten Mitarbeitern und genießt einen hervorragenden Ruf in der Sicherheitsindustrie“, ergänzt Frank Little, Executive Vice President des Geschäftsbereichs Sicherheit und Werbung von 3M. „Die Kombination aus 3Ms Stärke im Sektor für persönliche Schutzausrüstung und unseren globalen Ressourcen wird das Angebot an Produkten und Lösungen für die Kunden von Capital Safety und 3M erweitern.“

Das Unternehmen beschäftigt etwa 1,500 Mitarbeiter weltweit und hat seinen Hauptsitz in Bloomington, Minnesota.

„Unsere Beziehung zum Management und den Mitarbeitern von Capital Safety ist hervorragend. In den letzten drei Jahren kann das Unternehmen ein imposantes Spitzenumsatzwachstum verzeichnen, hat seine geografische Präsenz ausgebaut und seine Betriebsabläufe optimiert. Heute ist Capital Safety weltweit führend in der Absturzsicherung,“ so Pete Stavros, Leiter von KKR des Bereichs Industrials Team. „3M ist perfekt für ein Unternehmen wie Capital Safety, das einen so großen Beitrag im Bereich der Sicherheit leistet.“

„Der strategische Fit ist groß und liefert Capital Safety und seinen Mitarbeitern eine starke Plattform für zukünftiges Wachstum“, so Stephen Oswald, CEO von Capital Safety. „Beide Unternehmen engagieren sich sehr im Bereich der Innovationen. Das wird zu neuen Produktinnovationen führen und das Angebot an Produkten und Lösungen für die Kunden von Capital Safety und 3M erweitern.“

Auf US-GAAP-Basis schätzt 3M, dass die Übernahme den Umsatz der ersten 12 Monate nach Abschluss der Transaktion um 0.04 US-Dollar verwässert. Abzüglich der Erwerbsmethoden-Anpassungen und antizipierten Einmalaufwendungen für Transaktion und Integration schätzt 3M, dass die Übernahme den Umsatz während desselben Zeitraums um 0.12 US-Dollar erhöht.

Der effektive Unternehmenswert beträgt während der ersten 12 Monate nach Abschluss der Transaktion 14 mal die bereinigte EBITDA.

Die Transaktion wird erwartungsgemäß im dritten Quartal abgeschlossen sein, abhängig von den üblichen Abschlussbedingungen und behördlichen Genehmigungen 3M wird die Transaktion mit bestehenden Finanzmittelbeständen finanzieren, die teilweise auch von außerhalb der USA kommen werden.

Morgan Stanley war alleiniger Finanzberater von 3M. Goldman, Sachs & Co. war der alleinige Finanzberater von KKR.
DBI-SALA und PROTECTA sind eingetragene Marken von Capital Safety.

Aussagen zur Zukunft
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen zu finanziellen Ergebnissen, Schätzungen und Geschäftsaussichten vom 3M, die noch wesentliche Risiken und Unsicherheiten aufweisen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen erkennen Sie an Wörtern wie „antizipieren“, „schätzen“, „erwarten“, „beabsichtigen“, „planen“, „glauben“, „sollten“, „könnten“, „Ziel“ und „Prognose“ sowie anderen Wörtern und Begriffen mit ähnlicher Bedeutung in Zusammenhang mit Diskussionen hinsichtlich zukünftiger operativer oder finanzieller Leistungen oder Geschäftsaussichten enthalten. Folgende Faktoren können der Grund für wesentliche Unterschiede in den Ergebnissen sein: (1) weltweite ökonomische und Kapitalmarktbedingungen und andere Faktoren außerhalb der Kontrolle des Unternehmens, darunter Natur- und andere Katastrophen, die die Betriebsfähigkeit des Unternehmens, seiner Kunden oder Lieferanten beeinträchtigen; (2) die Kreditbeurteilungen des Unternehmens und seine Kapitalkosten; (3) Wettbewerbsbedingungen und Kundenanforderungen; (4) Wechselkurse ausländischer Währungen und Fluktuationen dieser Kurse; (5) Timing und Marktannahme neuer Produktangebote; (6) Verfügbarkeit und Kosten von gekauften Komponenten, Verbundstoffen, Rohmaterialien und Energie (inklusive Öl und Erdgas sowie deren Derivate) aufgrund von Engpässen, erhöhter Nachfrage oder Lieferunterbrechungen (darunter auch durch Natur- und andere Katastrophen verursachte Ereignisse); (7) Auswirkungen von Übernahmen, strategischen Allianzen, Veräußerungen und anderen unüblichen Ereignissen, die sich aus Portfoliomanagement-Maßnahmen und anderen sich entwickelnden Geschäftsstrategien ergeben, sowie mögliche Unternehmensumstrukturierungen; (8) Generierung niedrigerer Produktivitätsverbesserungen als ursprünglich prognostiziert; (9) unerwartete Probleme oder Verzögerungen bei der in Phasen erfolgenden Implementierung eines weltweiten Unternehmensressourcenplanungssystems (Enterprise Resource Planning, ERP) oder Sicherheitsprobleme und
andere Unterbrechungen der Unternehmens IT-Infrastruktur; und (10) Rechtsverfahren, einschließlich wichtiger Entwicklungen, die auftreten können in den gesetzlichen und rechtlichen Verfahren, die im Jahresbericht des Unternehmens auf Formular 10-K für das im Dezember beendete Jahr beschrieben sind31, 2014, und ihre nachfolgenden vierteljährlichen Berichte auf Formular 10-Q (die „Berichte“). Änderungen in solchen Annahmen oder Faktoren könnten zu enorm abweichenden Ergebnissen führen. Eine weitere Beschreibung dieser Faktoren ist in den Berichten unter „Cautionary Note Concerning Factors That May Affect Future Results“ (Warnhinweis zu Faktoren, die künftige Ergebnisse beeinträchtigen könnten) und in „Risk Factors“ (Risikofaktoren) in Teil I, Punkt 1 und 1A (Jahresbericht) sowie in Teil I, Punkt 2 und Teil II, Punkt 1A (Quartalsbericht) aufgeführt. Die Informationen in dieser Pressemitteilung entsprechen dem angegebenen Datum. Das Unternehmen sieht sich nicht in der Pflicht, zukunftsgerichtete Aussagen in dieser neuen Pressemitteilung aufgrund von neuen Informationen, künftigen Ereignissen oder Entwicklungen zu aktualisieren.

Über KKR
KKR ist eine führende, weltweit tätige Investmentgesellschaft, die Investitionen verschiedener Anlageklassen einschließlich Private Equity, Energie, Infrastruktur, Immobilien, Kreditfonds und Hedgefonds verwaltet. Das Unternehmen erzielt attraktive Anlagerenditen, indem es einen disziplinierten Investmentansatz verfolgt, in hochqualifizierte Mitarbeiter investiert und für Wachstum und Wertsteigerung auf Asset-Ebene sorgt. Dazu investiert KKR neben seinem eigenen Kapital auch das seiner Partner und eröffnet so anderen Unternehmen durch sein Kapitalmarktgeschäft neue Geschäftsperspektiven. Zu den Referenzen von KKRs Beteiligungen zählen auch die Aktivitäten seiner gesponserten Fonds. Weitere Informationen zu KKR & Co. L.P. (NYSE:KKR) erhalten Sie auf der Website von KKR unter www.kkr.com.

Über Capital Safety
27Capital Safety, ein weltweit führendes Unternehmen für Absturzsicherung mit weltweiten Betriebsstätten, ist Inhaber der Marken DBI-SALA und PROTECTA. Alle Geräte und Dienstleistungen von Capital Safety zur Absturzsicherung werden ergänzt durch umfassende Schulungen, technische Unterstützung durch Experten und professionellen Kundendienst. Um weitere Informationen zu erhalten, wenden Sie sich an Capital Safety unter 800-328-6146 oder besuchen Sie www.capitalsafety.com.

Über 3M
Wir von 3M wenden Innovationen aus der Wissenschaft an, um das Leben besser zu machen. Unsere 90,000 Mitarbeiter arbeiten mit Kunden überall auf der Welt zusammen und generieren so einen Umsatz von 32 Milliarden US-Dollar. Unter www.3M.com oder auf Twitter unter @3M oder @3MNewsroom erfahren Sie mehr über die kreativen Lösungen von 3M für die Probleme der Welt.

3M Absturzsicherung kombiniert die Produkte und das Fachwissen von DBI-SALA® und Protecta® mit der Technologie und den Innovationen von 3M, um die Sicherheit auf neue Höhen zu bringen und Arbeitern zu jeder Zeit Komfort, Zuversicht und Sicherheit zu bieten. Werfen Sie einen Blick auf unsere Produkte und Services auf 3M.com/FallProtection.
Powered by Translations.com GlobalLink OneLink Software